Bali Urlaubsbilder 2012

 
2 Wochen im Hotel Discovery Kartika Plaza in Kuta.
Unterwegs im Mietwagen mit Privat-Chauffeur, inklusive Benzin für nur 36 Euro pro Tag.


Discovery Kartika Plaza

Das Hotel ist eine Oase der Ruhe im Haupttouristenort Kuta, dessen schmale Straßen die Schwärme von Mopedfahrern und Taxis kaum noch aufnehmen können. Vom internationalen Flughafen ist es auch nur 10 Minuten entfernt, wenn kein Stau ist.

DiscoveryKartikaPlaza,Bali2012
Kuta Beach

Während sich überwiegend australische Surfer von der Äquatorsonne verbrutzeln lassen, haben die Einheimischen im Schatten der Bäume ihre improvisierten Verkaufsstände aufgebaut und sorgen für den Nachschub an Erfrischungen.

KutaBeach,Bali2012
Opfergaben

Jeden Morgen werden frische Opfergaben vor den Tempeln und Schreinen, von denen fast jedes Haus einen besitzt, abgelegt. Und zwar oft auch auf den Gehwegen oder mittig im Eingangsbereich eines Geschäfts.

Opfergaben,Bali2012
Pura Ulun Danu Bratan

Im Gegensatz zum mehrheitlich muslimischen Indonesien ist auf Bali fast nur der Hinduismus vertreten. Die Stufenpagoden der hiesigen Tempel symbolisieren den Weltenberg Meru, welcher Sitz der hinduistischen Gottheiten ist.

PuraUlunDanuBratan,Bali2012
Kumbakarna Laga

In der Mitte von Straßenkreuzungen werden gerne große Statuen errichtet. Hier eine Gestalt aus der indischen Sagenwelt im Kampf gegen eine Affenhorde.

KumbakarnaLaga,Bali2012
Reisterrassen

Reisfelder sind keine Seltenheit auf Bali. Der malerische Anbau in Terrassen ist dagegen nicht so oft anzutreffen und wird daher gerne touristisch ausgeschlachtet, indem eine kleine Besichtigungsgebühr erhoben wird.

Reisterrassen,Bali2012
Pura Ulun Danu Batur

Ebenfalls typisch für die Tempel der Insel sind die verschiedenen Formen der Zugangstore. Links ein sogenanntes gedecktes, rechts ein gespaltenes Tor.

PuraUlunDanuBatur,Bali2012
Vulkan Gunung Batur

Bali besitzt mehrere Vulkane, von denen der Gunung Batur auch in jüngerer Vergangenheit recht aktiv war. Auch mit Erdbeben muß gerechnet werden und am Strand sind die Fluchtwege bei Tsunamigefahr ausgeschildert.

VulkanGunungBatur,Bali2012
Kopi Luwak

Eine indonesische Spezialität ist der Katzenkaffee, der aus Bohnen hergestellt wird, die von den Luwak Schleichkatzen leicht anverdaut ausgeschieden wurden.

KopiLuwak,Bali2012
Pura Luhur Uluwatu

Einige Tempel sind besonders reizvoll in die Landschaft gesetzt worden. Die Tempel am Meer sollen dabei vor den dort wohnenden Dämonen schützen.

PuraLuhurUluwatu,Bali2012
Jimbaran

Im ehemaligen kleinen Fischerort Jimbaran reiht sich heute ein Fischrestaurant an das andere. Erst am Abend füllen sich die Tische am Strand, denn zur Mittagszeit herrschen typischerweise Temperaturen von 35 Grad.

Jimbaran,Bali2012
Pura Tanah Lot

Nur bei Ebbe zu erreichen ist der Tempel Tanah Lot. Am Abend fallen hier Busladungen von Touristen ein, um von den Restaurants am Ufer den Sonnenuntergang hinter dem Tempel zu bestaunen.

PuraTanahLot,Bali2012
Stabschrecke

Im Schmetterlingspark nördlich von Tabanan kann man auch hautnahen Kontakt mit Stabschrecken, wandelnden Blättern und anderem zu gross geratenen Krabbelgetier aufnehmen.

Stabschrecke,Bali2012
Lotosblüte

Die Lotosblüte ist ein Symbol des hinduistischen Glaubens auf Bali, bei der sich um den Gott Shiva im Zentrum acht anderen Götter gruppieren.

Lotosbluete,Bali2012
Schimmerlori

Im Vogel- und Reptilien-Park bei Singapadu kann man sich ebenfalls frei zwischen den Tieren bewegen. Zur Sicherheit werden daher den Besuchern am Eingang die Hände mit einer Desinfektionslösung besprüht.

Schimmerlori,Bali2012
Pura Goa Lawah

Ein besonders skurriler Tempel ist der Goa Lawah. Er ist vor eine Höhle gebaut, die von Fledermäusen bewohnt wird, die schon im Eingangsbereich an der Decke hängen.

PuraGoaLawah,Bali2012
Bale Kembang

In der alten Fürstenresidenz Klungkung ist neben dem schwimmenden Pavillon die Gerichtshalle Kerta Gosa mit Malereien im Dachstuhl sehenswert.

BaleKembang,Bali2012
Pura Taman Ayun

Bei einem der häufigen Tempelfeste werden die Tempelfiguren farbenfroh eingekleidet. Auch als Tourist ist bei jedem Tempelbesuch die Verkleidung mit einem Sarong Pflicht.

PuraTamanAyun,Bali2012

Alle Bilder können durch Anklicken auf 1280x1024 vergrößert werden.

Barbados 2012   andere Ziele   Links