Djerba Urlaubsbilder 2007

 
Eine Woche im Hotel Yadis Maritim. Unterwegs mit Bus, Taxi, Fahrrad und zu Fuß.

Hotel Yadis

Das 5-Sterne-Hotel liegt am 17 km langen Sandstrand der nordöstlichen "Zone Touristique". Im April liegen die Temperaturen noch bei erträglichen 21 Grad. Mit Nieselregen und Wind fühlt man sich sogar gleich heimisch.

HotelYadis,Djerba2007
Strandshop

Am breiten Strand kann man schon mit den beliebten Töpferwaren der Insel Bekanntschaft machen. Ebenso mit Händlern, die Zigaretten, bunte Tücher oder Ausflüge mit Pferd oder Kamel anbieten.

Strandshop,Djerba2007
Leuchtturm

Auf der flachen und mit 514 qkm auch sehr übersichtlichen Insel ist er schon von weitem zu sehen. Leider ist eine Besichtigung oder Besteigung nicht möglich.

Leuchtturm,Djerba2007
La Ghriba

Die Synagoge ist auch nach dem Anschlag von 2002 weiter gut besucht. Man darf jetzt durch einen Metalldetektor schreiten und Taschen werden durchleuchtet. Das gab es im World Trade Center auch.

LaGhriba,Djerba2007
Markt

Auf den Wochenmarkt im kleinen Ort Erriadh verirren sich Touristen nur selten. Entsprechend weniger aufdringlich sind die Händler. Ganz anders geht es da in den Souks der Insel-Hauptstadt Houmt Souk zu.

Markt,Djerba2007
Moschee

Die Moschee Fadhloun wird nicht mehr genutzt und ist jetzt als Museum zu besichtigen. Sonst sind Moscheen in Tunesien nur für Moslems zugänglich.

Moschee,Djerba2007
Magische Kamele

lassen sich von oben und unten befüllen. Die Flüssigkeit kann aber nur durch das Maul wieder ausgegossen werden. Um hinter das Geheimnis zu kommen, empfiehlt der Töpfer den Kauf von zwei Exemplaren.

MagischeKamele,Djerba2007
Ölmühle

Zur Beibehaltung einer möglichst gleichmäßigen Temperatur werden die traditionellen Olivenölmühlen unter der Erde angelegt. Die Kuppel wirkt zusätzlich wie eine Klimaanlage.

Oelmuehle,Djerba2007
Teppich

Die Standard-Inseltour beinhaltet auch die Besichtigung einer Teppichknüpferei. Natürlich völlig unverbindlich wird das halbe Inventar von einem wortgewandten Verkäufer vor der Busladung Touristen ausgebreitet.

Teppich,Djerba2007
Fleischerei

Vor einer Fleischerei im Hinterland kann man noch sehen, wie frisch das Fleisch ist. Die Kuh kaut wohl noch an ihrem letzten Bissen.

Fleischerei,Djerba2007
Kalesche

Als Fußgänger wird man natürlich sofort gefragt, ob man nicht auf dieses bequeme Verkehrsmittel umsteigen möchte.

Kalesche,Djerba2007
Quads

In langen Karawanen knattern die kleinen Geräte den Strand auf und ab. Offenbar sind auch in der Hauptsaison genügend leere Strandabschnitte dafür vorhanden.

Quads,Djerba2007
Krokodile

Eine besondere Attraktion im Park "Djerba Explore" sind mehrere hundert Nil-Krokodile. Weiterhin gibt es ein Freilichtmuseum und eine Ausstellung tunesischer Kunst- und Alltagsgegenstände.

Krokodile,Djerba2007
Kamel

Das einhöckrige Dromedar wartet auf die nächsten Touristen. Für den Transport schwerer Lasten auf sandigem Untergrund wird es auf Djerba nicht mehr oft benötigt, denn selbst Nebenstrecken sind befestigt oder gar asphaltiert.

Kamel,Djerba2007

Alle Bilder können durch Anklicken auf 1280x1024 vergrößert werden.

Malaysia 2006   andere Ziele   Links