Feuerland Urlaubsbilder 2017

 
Eine Woche in Feuerland, inklusive einer 4-tägigen Expeditionskreuzfahrt. Dann eine Woche Mendoza mit Nationalparks im näheren und weiteren Umland.


Magellan-Denkmal

Auf der Plaza de Armas des chilenischen Punta Arenas erinnert ein Denkmal an den bekannten Seefahrer. Dem Indianer auf dem Sockel gilt es den Fuß zu küssen, wenn man nach Feuerland zurückkehren möchte.

MagellanDenkmal,Feuerland2017
Nao Victoria

Das Schiff vollendete als erstes eine Weltumsegelung mit der Expedition von Ferdinand Magellan. Der Nachbau steht zusammen mit weiteren Nachbauten wie der Beagle, dem Forschungsschiffs Darwins, in einem Freilichtmuseum direkt an der Magellanstraße.

NaoVictoria,Feuerland2017
Darwin Lounge

Heute bietet die Lounge des Kreuzfahrtschiffs Stella Australis, mit dem Fahrten durch Feuerland möglich sind, mehr Platz als die ganze Victoria. Die Stella Australis ist 89 Meter lang und hat 100 Kabinen.

DarwinLounge,Feuerland2017
Torfmyrte

Für Farbtupfer in der niedrigen Vegetation sorgen die roten oder weiß-lila Beeren der Torfmyrte und die gelben Blüten der Calafate.

Torfmyrte,Feuerland2017
Magellan-Pinguin

Den kleinen, putzigen Magellan-Pinguinen nähert man sich im Schlauchboot bis auf wenige Meter. Sie haben keinerlei Scheu vor Menschen. Damit das so bleibt, wird auch nicht aus den Booten an Land gegangen.

MagellanPinguin,Feuerland2017
Antarktischer Kormoran

In den großen Brutkolonien herrscht ein reges Treiben. Auffälligstes Merkmal dieser Kormoranart ist der leuchtend blaue Augenring und die "fesche Haartolle", die nur zur Brutzeit zum Einsatz kommt.

AntarktischerKormoran,Feuerland2017
Ausbootung

Nicht ohne Grund wird dies Expeditionskreuzfahrt genannt. Das Schiff legt nicht im nächsten Hafen an der Shopping-Meile an, sondern es ist immer in voller Schwimmwesten-Montur eine Anlandung an unbefestigter Küste auszuführen. Sehr kurzweilig!

Ausbootung,Feuerland2017
Nerz

Um eine Pelzproduktion zu starten, wurden Biber und Nerz angesiedelt. Daraus wurde nichts. Nun zerstören beide Tierarten die einheimische Flora und Fauna.

Nerz,Feuerland2017
Pia-Gletscher

Auch auf der Südhalbkugel der Erde gehen viele Gletscher langsam zurück und drohen zu verschwinden. Am Pia-Gletscher kann man noch alle halbe Stunde ein Kalben an der Gletscher-Front beobachten.

PiaGletscher,Feuerland2017
Stella Australis

Die Stella Australis wurde 2010 gebaut und ist das einzige Kreuzfahrtschiff, das durch die Naturschutzgebiete Feuerlands fahren darf und kann. Für letzteres ist der geringe Tiefgang von nur 3,50 m hilfreich.

StellaAustralis,Feuerland2017
Kap Hoorn

Das Denkmal in Form eines Albatros wurde 2014 von einem Orkan bei Böen von 300 km/h zerlegt. Ganz so windig war es nicht, aber es reichte, um eine sichere Anlandung unmöglich zu machen.

KapHoorn,Feuerland2017
Wulaia-Bucht

In der Sprache der fast ausgestorbenen Ureinwohner heißt Wulaia "schöne Bucht". Nach einem steilen Anstieg kann man sich von der Korrektheit dieser Bezeichnung überzeugen.

WulaiaBucht,Feuerland2017
Ushuaia

Die südlichste Stadt der Erde wurde ursprünglich als Sträflingskolonie gegründet, um den argentinischen Einfluß hier zu sichern. Ganz rechts im Bild ein berüchtigter jugendlicher Serienmörder, der hier 1944 starb: Cayetano Santos Godino.

Ushuaia,Feuerland2017
Seelöwen

Per Katamaran läßt sich bequem von Ushuaia aus eine Reihe von Felsinseln erreichen, auf denen Seelöwen dösen. Man durchfährt dabei den Beagle-Kanal.

Seeloewen,Feuerland2017
Faro Les Éclaireurs

Am fast 100 Jahre alten Leuchtturm kehrt der Katamaran um und man merkt am stärker werdenden Seegang, daß es nun gegen den Wind geht.

FaroLesEclaireurs,Feuerland2017

Mendoza und Nationalparks

Mendoza

Mendoza liegt 2400 km nördlich von Ushuaia in einer trockenen Ebene am Fuß der Anden. Man kann sich daher von 12 Grad auf Höchstwerte bei 25 Grad umstellen.

Mendoza,Argentinien2017
Weinprobe

Mendoza ist das Weinanbaugebiet Argentiniens. Zu einer typischen Weintour gehört der Besuch mehrerer Weingüter. Den Abschluß bildet ein mehrgängiges Essen mit passend ausgewählten Weinen.

Weinprobe,Argentinien2017
Typische Speisen

Zufälligerweise fand gerade ein Fest mit Schwerpunkt deutschsprachige Länder statt. Die angebotene Currywurst sah schon recht lecker aus. Aber das argentinische Steak schmeckt dann doch besser und kostet kaum mehr.

TypischeSpeisen,Argentinien2017
Rio Mendoza

Auf den Weg in die Anden führt die Nationalstraße 7, die dem Rio Mendoza in seinem Tal folgt. Oft sieht man Reste von Eisenbahngleisen und -brücken, die zur stillgelegten Transandenbahn gehören, mit der man in 36 Stunden von Buenos Aires an den Pazifik fahren konnte.

RioMendoza,Argentinien2017
Aconcagua

Kurz vor der Grenze zu Chile kann man bei einer kleinen Wanderung einen Blick auf den Gipfel des Aconcagua werfen, sofern er sich nicht gerade in den Wolken versteckt. Dafür gibt es dann genügend Andenkondore zu sehen.

Aconcagua,Argentinien2017
Puente del Inca

Nicht weit entfernt liegt eine natürliche geologische Formation, die ihre Existenz einer heißen Schwefel-Quelle verdankt. Daher wurde hier ein, mittlerweile zerfallenes, Thermalbad errichtet.

PuenteDelInca,Argentinien2017
Ischigualasto

Der Nationalpark ist UNESCO Weltnaturerbe. Hier und im benachbarten Nationalpark Talampaya finden sich Fossilien aus dem Trias, darunter welche der ersten Dinosaurier.

Ischigualasto,Argentinien2017
Valle de la Luna

Im Tal des Mondes läßt sich gut erkennen, daß hier früher ein großer See existierte, in dem sich Sedimentschicht um -schicht ablagerte. Auch die Bedeutung "totes Land" von Ischigualasto wird hier klar.

ValleDeLaLuna,Argentinien2017
Guanako

Guanakos sind hier oft anzutreffen und nicht besonders scheu. Dieses ließ sich nur kurz dabei unterbrechen, genüßlich den Kaktus zu verzehren.

Guanako,Argentinien2017
Wüstenfuchs

Auch der Wüstenfuchs zieht gemütlich seiner Wege und folgt den Menschen sogar auf den Parkplatz des Nationalparks. Hunde braucht er nicht zu fürchten, die streunen alle durch die Städte.

Wuestenfuchs,Argentinien2017
Kaktusblüten

Kakteen kommen in allen Größen, Farben und Formen vor. Die größten Exemplare hier sind deutlich über 6 m hoch.

Kaktusblueten,Argentinien2017

Buenos Aires

Ecological Reserve

An der Costanera Sur am Ufer des Rio de la Plata liegt ein weitläufiges Naherholungsgebiet direkt am Ostrand von Buenos Aires.

EcologicalReserve,Argentinien2017
Evita

Vom Gebäude des Gesundheitsministeriums an der Straße des 9. Juli spricht Eva Duarte de Perón. Die Straße wird auch gerne für Demonstrationen der Arbeiter genutzt.

Evita,Argentinien2017
Teatro Colón

Das Theater gehört zu den berühmtesten Opernhäusern der Welt. Im Rahmen einer Führung bekommt man auch sonst nicht zugängliche Bereiche zu sehen und kann bei einer gerade stattfindenden Probe die Akustik genießen.

TeatroColon,Argentinien2017

Alle Bilder können durch Anklicken auf 1280x1024 vergrößert werden.

Italien 2017   andere Ziele   Links