Kanada Urlaubsbilder 2010

 
2 Wochen mit Mietwagen und Flugzeug durch den Osten Kanadas.
Insgesamt 2314 km gefahren und von Halifax über Québec nach Toronto geflogen.


Peggy's Cove

Der malerische Fischerort Peggy's Cove an der wilden Ostküste Nova Scotias ist ein beliebtes Ausflugsziel. Im Hafen liegen bunte Boote und daneben stapeln sich die Hummerfallen. Der Leuchtturm beherbergte bisher das Postamt der kleinen Gemeinde.

PeggysCove,Kanada2010
Lunenburg

Die Stadt Lunenburg hat ihren Namen von den deutschen Siedlern aus Lüneburg. Der historische Stadtkern gehört heute zum UNESCO-Kulturerbe. Ebenfalls sehenswert ist das Fischereimuseum direkt am Hafen, wo auch die Gewinnerin vieler Großseglerregatten, die Bluenose II, ihren Liegeplatz hat.

Lunenburg,Kanada2010
Hopewell Rocks

Der rekordverdächtige Tidenhub von um die 15 m in der Bucht von Fundy in New Brunswick sorgt für ganz besondere Attraktionen: Bei Ebbe kann man zwischen und unter den sogenannten Flower Pot Rocks herumwandern. Dabei sollte man aber auf die Zeit achten, um nicht von der schnell steigenden Flut eingeschlossen zu werden.

HopewellRocks,Kanada2010
Kayaking

Bei Flut ragt nur noch die obere Hälfte der baumgekrönten Felsen aus dem Wasser. Dann lassen sich die bizarren Küstenformationen mit den Kajak erkunden.

Kayaking,Kanada2010
Innisfree B & B

Der optimale Ausgangspunkt für den Besuch der Hopewell Rocks ist das nahegelegene, gemütliche Innisfree Bed and Breakfast. Hier kann man das exzellente Frühstück der deutschstämmigen Elaine genießen. Ihr Mann Alan führt Kajaktouren zu den Felsen durch und beide geben gerne viele Tipps zu weiteren Sehenswürdigkeiten der Umgebung.

InnisfreeBandB,Kanada2010
Fundy National Park

Der küstennahe Fundy National Park bietet die unterschiedlichsten Wanderwege an. Es gibt rauschende Wasserfälle zu sehen und stille Moorseen, mit sehr viel Glück auch einen Elch, aber ganz sicher viele Mücken.

FundyNationalPark,Kanada2010
Halifax Citadel

In der oberhalb der Hafenstadt Halifax gelegen Zitadelle wird die Zeit der englischen Besiedlung Kanadas zum Leben erweckt. Entsprechend gekleidete Führer erläutern die Einrichtungen der Festung, bei dem regelmäßigen Kanonenschießen tragen sie allerdings optisch nicht so ganz dazu passende Ohrstöpsel.

HalifaxCitadel,Kanada2010
Québec

Das Schloßhotel Frontenac thront über der Altstadt von Québec, welche wiederum auf einem Felsplateau über dem Sankt-Lorenz-Strom errichtet wurde. In den schmalen Gassen herrscht touristischer Trubel und französische Lebensart. Etwas mehr Ruhe findet man in dem Park, der auf dem ehemaligen Schlachtfeld angelegt wurde, auf dem die Engländer den Kampf um Québec für sich entschieden.

Quebec,Kanada2010
Place Royale

In der Unterstadt von Québec liegt der Place Royale. Spätestens hier fühlt man sich an einen kleinen Ort in Frankreich erinnert. Den Aufstieg in die Oberstadt kann man abkürzen, wenn man den Funiculaire benutzt, eine kleine Standseilbahn.

PlaceRoyale,Kanada2010
Niagara Falls

Die Niagara-Fälle sind ein großartiges Naturschauspiel. Links im Bild die amerikanischen Fälle, rechts die kanadischen Horseshoe Falls. Den besten Überblick hat man von einem der Hotels, die auf dem Hügel oberhalb der Fälle errichtet wurden.

NiagaraFalls,Kanada2010
Maid Of The Mist

Nicht versäumen sollte man die Fahrt mit einem der Maid Of The Mist genannten Boote, die sich den Fällen soweit nähern, daß man ordentlich naßgesprüht wird. Fast ebenso feucht ist die Journey Behind The Falls und die "4D-Show" Niagara's Fury, in der die Entstehung der Fälle in Szene gesetzt wird.

MaidOfTheMist,Kanada2010
Feuerwerk

Nachts wird das Spektakel um die Wasserfälle dann mit farbiger Beleuchtung und jeden Freitag und Sonntag mit einem Feuerwerk gekrönt.

Feuerwerk,Kanada2010
Schmetterling

Wer nach dem ganzen Trubel etwas Abwechslung sucht, kann diese z.B. im etwas nördlich gelegenen Butterfly Conservatory finden. Das Schmetterlinghaus ist in einen botanischen Garten eingebettet.

Schmetterling,Kanada2010
Moose Droppings

Rund 250 km nördlich von Toronto liegt der Algonquin Provincial Park. Hier ist es fast unvermeidlich ein Moose, wie der Elch hier heißt, zu sehen. Die Tiere kommen im Frühsommer sogar direkt an die Durchgangsstraße, die den Park erschließt, um hier das Salz der winterlichen Streuaktionen aufzuschlecken. Allerdings sind sie auch schnell wieder im dichten Wald verschwunden, so daß sich nur noch ihre Hinterlassenschaften ablichten ließen.

MooseDroppings,Kanada2010
Biberdamm

In dem seenreichen Gebiet sind auch viele fleißige Biber tätig. Die beachtlichen Bauwerke und die überraschend großen angestauten Teiche sind unübersehbar. Auch einer der Baumeister ließ sich kurz am frühen Abend blicken.

Biberdamm,Kanada2010
Nashörner

Während die ganz großen Tiere beim G20-Gipfel in Downtown Toronto ebenfalls eingezäunt aber nicht zu besichtigen waren, bot der Zoo von Toronto einen freien Blick auf allerhand andere große Tiere: Nashörner, Elefanten, Löwen, Tiger und wie immer besonders spaßig: Die Orang-Utans, Gorillas und anderen Affen.

Nashoerner,Kanada2010

Alle Bilder können durch Anklicken auf 1280x1024 vergrößert werden.

Ägypten 2009   andere Ziele   Links