Lissabon Urlaubsbilder 2019

 
Die Woche vor Ostern in der Hauptstadt Portugals.


Miradouro da Graça

Vom Aussichtspunkt direkt an der Kirche des Stadtteils Graça läßt sich ein guter Überblick über das auf sieben Hügeln gelegene Lissabon gewinnen.

MiradouroDaGraca,Lissabon2019
Elevador de Santa Justa

Wer das viele Treppensteigen zwischen Unter- und Oberstadt vermeiden möchte, kann z.B. den historischen Aufzug von Santa Justa nutzen. Allerdings ist die Warteschlange davor so lang, daß es zu Fuß dann doch viel schneller geht.

ElevadorDeSantaJusta,Lissabon2019
Elevador da Glória

Weiterhin gibt es drei Standseilbahnen in Lissabon. Die Technik wirkt zwar etwas antiquiert, aber die Wagen der Maschinenfabrik Esslingen verrichten zuverlässig ihren Dienst.

ElevadorDaGloria,Lissabon2019
Torre de Belém

Im Stadtteil Belém steht das bekannte Wahrzeichen Lissabons. Die Befestigungsanlage von 1521 ist heute UNESCO Weltkulturerbe. Auch hier gilt: Frühzeitiges Erscheinen sichert einen guten Platz in der Warteschlange.

TorreDeBelem,Lissabon2019
Padrão dos Descobrimentos

Ganz in der Nähe steht das 1960 errichtete Denkmal der Entdeckungen. Hinter Prinz Heinrich dem Seefahrer reihen sich Forscher und Entdecker auf, die im 15. Jahrhundert für Portugal unterwegs waren.

PadraoDosDescobrimentos,Lissabon2019
Mosteiro dos Jerónimos

Das Hieronymuskloster in Belém ist ebenfalls UNESCO Weltkulturerbe. Neben dem zweigeschoßigen Kreuzgang sind auch mehrere Grabmale sehenswert, wie z.B. der Sarkophag von Vasco da Gama.

MosteiroDosJeronimos,Lissabon2019
Pastéis de Nata

Die mit Pudding gefüllten Blätterteigtörtchen sind ursprünglich eine klösterliche Süßspeise. Üblicherweise erhält man sie noch warm aus dem Ofen.

PasteisDeNata,Lissabon2019
Museu Nacional dos Coches

Das nationale Kutschenmuseum präsentiert ein große Zahl prunkvoller, historischer Fortbewegungsmittel. Die älteste Kutsche ist von 1619.

MuseuNacionalDosCoches,Lissabon2019
Elétricos de Lisboa

Die Straßenbahn wirkt teilweise auch schon etwas historisch, insbesondere die Linie 28, die auf engen, steilen Gassen touristische Ziele ansteuert.

EletricosDeLisboa,Lissabon2019
Castelo de São Jorge

Auch die Burg des heiligen Georg kann mit der Tram 28 erreicht werden. Hier gibt es ein kleines Museum und eine Aussichtsterrasse, Katzen streichen zwischen den Mauern umher und ein Pfau schlägt sein Rad.

CasteloDeSaoJorge,Lissabon2019
Rio Tejo

Der Praça do Comércio, der mit Geschäften und Cafés gesäumte Platz des Handels, öffnet sich an seiner Südseite zum Fluß Tejo. Bei Ebbe findet man hier Muscheln und Schnecken.

RioTejo,Lissabon2019
Campo dos Mártires da Pátria

Abseits der Touristenströme liegt das Feld der Märtyrer des Heimatlandes. Enten und Hühner können hier ungestört in den Grünanlagen um einen kleinen Teich spazieren.

CampoDosMartiresDaPatria,Lissabon2019
Estufa Fria

Das "kalte Gewächshaus" ist eine schattige Gartenanlage, die sich in einem ehemaligen Steinbruch befindet. Sie hat auch einen verglasten Teil, in dem tropische Pflanzen gedeihen.

EstufaFria,Lissabon2019

Alle Bilder können durch Anklicken auf 1280x1024 vergrößert werden.

Hongkong, Hanoi, Bangkok 2018   andere Ziele   Links