Tschechien Urlaubsbilder 2005

 
In 12 Tagen von Nordböhmen nach Südmähren. Unterkunft in den Hotels: Mezní Louka bei Hřensko, Skalní město bei Jičín, Skalní mlýn bei Blansko und Rajský in Český Krumlov.

Pravčická brána

Das Prebischtor ist das Wahrzeichen der Böhmischen Schweiz. Hier setzt sich das Elbsandsteingebirge der Sächsischen Schweiz in den Norden Tschechiens fort.

PravcickaBrana,Tschechien2005
Bergsteiger

haben auch die letzte der vielen Felsnadeln schon seit Jahrzehnten erklommen. Wegen des weichen Gesteins gelten besondere Regeln im Umgang mit Seil und Haken, damit die Felsen dem Ansturm auch noch weitere Jahre widerstehen.

Bergsteiger,Tschechien2005
Divoká soutěska

Die Wilde Klamm kann auf teils durchgerosteten Blechplatten durchwandert werden, die an der Felswand befestigt sind. Zwei unwegsame Abschnitte müssen in Booten umschifft werden.

DivokaSouteska,Tschechien2005
Děčín

Die Stadt Tetschen ist, von Dresden kommend, der erste tschechische Ort. Hřensko liegt zwar noch näher an der Grenze, aber da wähnt man sich eher in Asien: Unzählige Vietnamesen verramschen hier in aufdringlichster Weise ihre Waren.

Decin,Tschechien2005
Terezín

Die Festung Theresienstadt wurde 1941 zum jüdischen Ghetto und Konzentrationslager. Die Gefängnisanlagen, das Krematorium, ein Museum und weitere Gedenkstätten können besichtigt werden.

Terezin,Tschechien2005
Prager Altstadt

Das Zentrum der goldenen Stadt an der Moldau wird vom Altstädter Rathaus mit seiner astronomischen Uhr, dem Jan Hus Denkmal und zwei Kirchen dominiert. Bis zur bekannten Karlsbrücke sind es auch nur ein paar Schritte.

PragerAltstadt,Tschechien2005
Prager Burg

Das Areal der Residenz des Präsidenten der Tschechischen Republik zieht sich über einen halben Kilometer hin. Die St. Veits-Kathedrale steht nicht etwa hinter der Burg, sondern innerhalb der Burgmauern.

PragerBurg,Tschechien2005
Český Ráj

Das Böhmische Paradies ist ein Gebiet mit bizarren Felslabyrinthen, Wiesen, Wäldern und Burgruinen nordöstlich von Prag. Es gilt eine Vielzahl von Wanderwegen zu diesen Zielen zu erkunden.

CeskyRaj,Tschechien2005
Prachovské skály

Die Prachower Felsen werden auch Felsenstadt genannt. Auf gut markierten Wegen geht es auf und ab durch schmale Schluchten zu Aussichtspunkten mit Blick auf die Felstürme.

PrachovskeSkaly,Tschechien2005
Moravský kras

Der Mährische Karst im Südosten des Landes beeindruckt durch seine vielen Höhlen, von denen die vier größten besichtigt werden können. Eine davon sogar bei einer Bootsfahrt auf einem unterirdischen Flüßchen.

MoravskyKras,Tschechien2005
Kateřinská jeskyně

Zu den Stalaktiten und Stalakmiten-Formationen der Katharinen-Höhle gehören die Niagara-Fälle und eine Hexe, die sich auf einen allerdings dazugemogelten Stock stützt.

KaterinskaJeskyne,Tschechien2005
Slavkov u Brna

Im Schloß von Austerlitz bei Brünn wurde nach der sogenannte Dreikaiserschlacht ein Waffenstillstand unterzeichnet. Das Datum der Schlacht jährt sich am 2. Dezember zum 200. Mal.

SlavkovuBrna,Tschechien2005
Český Krumlov

Der mittelalterliche Ort Krumau liegt malerisch in einer Moldauschleife und ist seit 1992 UNESCO Weltkulturerbe. Oberhalb der enge Gassen thront eine Burg mit schönem Schloßgarten.

CeskyKrumlov,Tschechien2005
Šumava

Die Berge des Böhmerwalds sind nicht besonders hoch. Dieses Gipfelkreuz und der Briefkasten mit Gipfelbuch stehen auf dem nur 741 m hohen Kluk.

Sumava,Tschechien2005

Alle Bilder können durch Anklicken auf 1280x1024 vergrößert werden.

Aruba 2004   andere Ziele   Links